Hauptinhalt

Allgemeinbildende Schulen

Chancen für alle

Das sächsische Schulsystem gibt jedem eine Chance. Und so manchem auch eine Zweite. Denn die Schülerinnen und Schüler aus den verschiedenen Familien bringen ganz unterschiedliche Fähigkeiten und Interessen mit. Deshalb führen sächsische Schulen auf verschiedenen Wegen zum Erfolg. Die hier zusammengestellten Informationen helfen Ihnen zu entscheiden, welcher Weg der richtige für Sie oder Ihr Kind ist. Hier geht es lang:

Grundschule

Ein Junge im Klassenzimmer

© pressmaster

Oberschule

Ein Foto von einer Frau, die nachdenkt mit einem Stift in der Hand und halb im Mund.

© Frank Grätz

Gymnasium

Foto von einem PC-Pool mit Schülerinnen und Schülern

© webdevel

Förderschulen

Foto von einem handballspielenden Mädchen

© Muellek Josef

Sorbische Schulen in Sachsen

Vier Bilder in einem mit einem sorbischen Strassenschild, einer Schülerin, der sorbischen Flagge und einem Schüler, der sorbisch schreibt.

© Domowina

  • Grundschule - Lesen, Schreiben, Rechnen steht in den ersten vier Schuljahren auf dem Stundenplan. Sie legen die Basis für selbstständiges Arbeiten und motivieren zum lebenslangen Lernen.
  • Oberschule - Oberschulen schaffen die Grundlagen für ein erfolgreiches Berufsleben. Dabei bieten die Schulen für interessierte und leistungsbereite Schülerinnen und Schüler vielfältige Angebote; nicht nur im neuen Wahlbereich.
  • Gymnasium - Besonders leistungsfähige Schülerinnen und Schüler werden am Gymnasium gezielt gefördert und auf anspruchsvolle Berufe oder den Besuch der Universität vorbereitet.
  • Förderschulen - Verschiedene Förderschultypen bereiten Kinder und Jugendliche auf ein möglichst selbstständiges Leben vor. Ziel ist die (Wieder-)Eingliederung in andere allgemeinbildende Schulen.
  • Sorbische Schulen in Sachsen - Um die sorbische Sprache und Kultur zu fördern, wurde das Projekt »Zweisprachige sorbisch-deutsche Schule« ins Leben gerufen.
zurück zum Seitenanfang