1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Starke Lehrer - starke Schüler

„Starke Lehrer – Starke Schüler“ ist ein Programm zur Förderung der pädagogischen Handlungskompetenz im Umgang mit gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit an Schulen im Freistaat Sachsen. Das Programm geht auf ein Modellprojekt zurück, welches von 2015 bis 2018 an neun Beruflichen Schulzentren in Sachsen realisiert wurde, um die bewusste Auseinandersetzung mit rechtsextremen Einstellungen an berufsbildenden Schulen zu fördern.

Nach Abschluss des Modellprojektes können sich nun Schulen aller Schularten für „Starke Lehrer – starke Schüler“ anmelden.

Unser Angebot für Schulen

Neben einer inhaltlichen Qualifizierung im genannten Themenbereich sollen zum einen Supervisions- und Coachingprozesse dazu beitragen, die Persönlichkeit und Professionalität der Schulleitungen und Lehrkräfte im Umgang mit demokratie- und menschenfeindlichen Einstellungen zu stärken. Zum anderen fördert das Programm durch die Vernetzung der Schulen mit externen Akteuren eine nachhaltig demokratische Schulentwicklung.

Zum Einstieg in das Projekt eignet sich ein Einführender Pädagogischer Tag (EPT), den wir gern mit Ihnen gemeinsam planen und an Ihrer Schule durchführen. Die dort gewonnenen Erkenntnisse können Ausgangspunkt für die Formulierung von Entwicklungszielen sein, auf deren Grundlage wir für Ihre Schule ein bedarfsorientiertes Modul konzipieren.

Übersicht möglicher Module (Grafik: TU Dresden)

Übersicht möglicher Module (Grafik: TU Dresden)

Marginalspalte

Ansprechpartner

Albrecht Kaltofen

Informationen und Anmeldung

Infoblatt „EPT Starke Lehrer - starke Schüler“

Anmeldeformular

© Landesamt für Schule und Bildung