1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Wie kann ich mitmachen?

Wer kann teilnehmen?

  • Klassen
  • Kurse
  • Arbeits- und Lerngruppen

allgemeinbildender oder berufsbildender Schulen

Grundschüler der Hortgruppe der Kindertagesstätte »Zwergenland« bei der Vorstellung ihres Denkmals zum Tag des offenen Denkmals im Schloss Hubertusburg Wermsdorf, 2013 (Quelle: Landesamt für Denkmalpflege Sachsen Fotografie Wolfgang Junius)

Grundschüler der Hortgruppe der Kindertagesstätte »Zwergenland« bei der Vorstellung ihres Denkmals zum Tag des offenen Denkmals im Schloss Hubertusburg Wermsdorf, 2013 (Quelle: Landesamt für Denkmalpflege Sachsen Fotografie Wolfgang Junius)

Was sind die Teilnahmebedingungen?

  • Projektinhalt muss ein Denkmal aus Sachsen sein.
  • Die Schule verpflichtet sich, mindestens ein Schuljahr lang kontinuierlich an einem selbstgewählten Denkmal zu arbeiten.
  • Die Bewerbung ist durch das Ausfüllen und die Abgabe eines zweiseitigen Teilnahmeformular möglich.
  • Bewerbungsschluss für das Schuljahr 2017/18 ist der 1. Juni 2017.
  • Die Einreichung mehrerer Projekte pro Schule für den gleichen Bewerbungszeitraum ist erlaubt.
  • Die Projektlaufzeit ist auf mindestens ein Schuljahr, jedoch maximal auf zwei Schuljahre begrenzt.
  • Eine Jury wählt die teilnehmenden Projekte für das jeweils kommende Schuljahr aus.
  • Alle Prozesse und Ergebnisse werden nach Abschluss des Projektes durch die Teilnehmer präsentiert.
Schüler der Evangelischen Montessori-Oberschule Plauen erkunden die Löwenskulpturen vor dem ehemaligen Marcolini-Palais in Dresden-Friedrichstadt, 2012 (Quelle: Landesamt für Denkmalpflege Sachsen, Fotografie Sabine Webersinke)

Schüler der Evangelischen Montessori-Oberschule Plauen erkunden die Löwenskulpturen vor dem ehemaligen Marcolini-Palais in Dresden-Friedrichstadt, 2012 (Quelle: Landesamt für Denkmalpflege Sachsen, Fotografie Sabine Webersinke)

Der Projektrahmen

  • PEGASUS unterstützt Sie aktiv in den Bereichen Beratung, Fortbildung, Erfahrungsaustausch sowie Öffentlichkeitsarbeit.
  • Insgesamt stehen pro Jahrgang finanzielle Mittel für zwanzig Projektideen zur Verfügung. Jedes ausgewählte Projekt wird mit einer Summe von 500,00 Euro unterstützt.
  • Zusätzlich zeichnet das SMK jeweils drei Projekte pro Jahrgang mit einem Sonderpreis von weiteren 500,00 Euro aus. Dies geschieht im Rahmen des „Schaufenster Dresden“.
  • Eine Zertifizierung Ihres Projektes ist möglich.

Die Öffentlichkeitsarbeit

  • Das Projekt PEGASUS nimmt seit 1998 an der Leipziger Denkmalmesse teil.
  • Ergebnisse und einzelne Projekte werden in Publikationen veröffentlicht.
  • PEGASUS präsentiert sich bei Konferenzen, Arbeitstreffen, Ausstellungen und Bildungstagen.

Auszeichnungen

Schüler der 32. Oberschule „Sieben Schwaben“ auf Diasafari im ehemaligen Schlachthof Dresden-Friedrichstadt, 2012 (Quelle: Landesamt für Denkmalpflege Sachsen, Fotografie Sabine Webersinke)

Schüler der 32. Oberschule „Sieben Schwaben“ auf Diasafari im ehemaligen Schlachthof Dresden-Friedrichstadt, 2012 (Quelle: Landesamt für Denkmalpflege Sachsen, Fotografie Sabine Webersinke)

  • PEGASUS erhielt von der Leipziger Messe für Denkmalpflege und Stadterneuerung „denkmal 1998“ die Goldmedaille für „herausragende Leistungen in der Denkmalpflege in Europa“.

Marginalspalte

Programm

Bewerbung bis: 1. Juni 2017

Bild:

Programmfaltblatt

Teilnahmeformulare

Das Formblatt zur Bewerbung ist zu senden an: Irina Schenk, SMK (Kontakt siehe unten)

Teilnahmeformular pdf

Kontakt

Irina Schenk

  • PostanschriftPostanschrift:

    Postfach 10 09 10

    01079 Dresden

  • Telefon(0351) 564-2823
  • Telefax(0351) 564-2808
  • KontaktformularVerweisE-Mail-Formular
© Sächsisches Staatsministerium für Kultus