1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

X-Chancen

Bild: Petra Meißner

Petra Meißner, Personalleiterin Behr Industry Reichenbach/Vogtland GmbH, 115 Mitarbeiter

»Gut ausgebildete und motivierte Mittelschüler brauchen wir. Mit einer Ausbildung in unserer Unternehmensgruppe legen sie den Grundstein für ein interessantes und abwechslungsreiches Berufsleben und schaffen gleichzeitig eine wesentliche Voraussetzung für die erfolgreiche Entwicklung unseres Unternehmens in Sachsen.«

Viele Wege, alle Chancen

Wer heute die Oberschule mit Erfolg abschließt, dem stehen viele Wege offen. Mittelschüler sind ideal vorbereitet auf die Praxisanforderung einer dualen Ausbildung. Mit einem Realschulabschluss geht es aber auch direkt weiter zu Abitur und Studium.

Gemeinsam Chancen nutzen

Bild: Bodo Finger

Bodo Finger

Präsident der Vereinigung der Sächsischen Wirtschaft e.V. und Geschäftsführender Gesellschafter der Chemnitzer Zahnradfabrik GmbH & Co. KG

Die sächsische Wirtschaft wächst bundesweit am stärksten. Eine leistungsfähige, hoch innovative Industrie und wettbewerbsfähige Dienstleister haben in den letzen Jahren dafür gesorgt, dass viele attraktive Ausbildungs- und Arbeitsplätze in ganz Sachsen entstanden sind. Vor allem die technischen Berufe der Industriezweige Fahrzeugbau, Maschinenbau und Mikroelektronik, aber auch der Ernährungsindustrie oder der Chemischen Industrie sind gefragt. Wer sich für eine Berufsausbildung in einer dieser Wachstumsbranchen entscheidet, hat beste Aussichten auf einen zukunftsfähigen Arbeitsplatz bei guter Bezahlung.

Durch die demografische Entwicklung steigt der Bedarf der Unternehmen nach Fachpersonal weiter an. Vor allem die Oberschulen sind für die sächsische Wirtschaft eine wichtige Quelle, wenn es darum geht, die Praktiker von morgen zu finden. Mit einer vielseitigen und stark praxisorientierten Ausbildung schafft die Oberschule das notwendige Rüstzeug für einen guten Berufsstart. Besonders der frühzeitige Kontakt zwischen Schülern und Unternehmen der Region bereitet den Boden für die richtige Berufsentscheidung der jungen Menschen und sichert das Wachstumstempo der Firmen, die sich dann um Nachwuchs nicht sorgen müssen. An den sächsischen Oberschulen wächst eine Praxiselite heran, die hilft, Sachsen wieder zu dem zu machen, was es einst war: ein weltweit führender Wirtschaftsstandort. Nutzen wir gemeinsam diese Chance.