1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Schülerprognose

Datenbasis der Schülerprognose

Der demographische Wandel in Sachsen zeigt seine Auswirkungen auch in den allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen des Freistaates.

Die Schülerprognose bildet daher eine wichtige Grundlage für die Ermittlung des Lehrerbedarfs, für die bildungspolitische Planung und für die Studentenprognose. Aber auch für Planungen im Bereich des Arbeitsmarktes und der Wirtschaft ist sie von Interesse.

Wie bei jeder Prognose lassen die modellhaft berechneten Schülerzahlen keine verbindliche Aussage über die tatsächlichen späteren Schülerströme zu.

Das Prognoseergebnis beschreibt die zukünftige Situation, wie sie sich unter den gegenwärtig beobachteten Bedingungen voraussichtlich ergeben wird.

Schüler- und Absolventenprognose

Das Statistische Landesamt hat im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus die voraussichtliche Entwicklung der Schüler- und Absolventenzahlen berechnet. Der Prognosezeitraum der 2. Schüler- und Absolventenprognose umfasst die Schuljahre bis 2030/31. Auf Basis der 5. Regionalisierten Bevölkerungsprognose wurde die voraussichtliche Entwicklung der Schüler und Absolventen/Abgänger an allgemeinbildenden Schulen, Schulen des zweiten Bildungsweges und berufsbildenden Schulen für den Freistaat Sachsen in 2 Varianten ermittelt.

Marginalspalte

Weitere Informationen

Bild: Gesamtschülerzahlenentwicklung

Gesamtschülerzahlenentwicklung öffentlicher Schulen im Freistaat Sachsen nach Schularten bis 2030 (SMK)

© Sächsisches Staatsministerium für Kultus