1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Fachtag »12 Jahre Schule mit Ganztagsangeboten in Sachsen« - ein Rückblick

Am 11.11.2016 fand in Dresden der Fachtag  „12 Jahre Schule mit Ganztagsangeboten in Sachsen“ statt. Über 200 Teilnehmer aus Schulen, Horten, Wissenschaft und Verwaltung kamen dazu in die Räume der Sächsischen Aufbaubank und tauschten ihre Erfahrungen  über die sächsischen Ganztagsangebote (GTA) aus. 

Kultusministerin Brunhild Kurth hat auf der Fachtagung  die Bedeutung der Ganztagsangebote hervorgehoben. „Ganztagsangebote sind ein wichtiger Schlüssel für ein erfolgreiches Bildungssystem. Die ganztägige individuelle Förderung trägt zur Persönlichkeitsentwicklung der Schüler bei. Sie unterstützt den Ausbau von Stärken und hilft, Defizite abzubauen“, so Kurth.


Download

Download

Download

Download

Download

Download

Download

Download

Download

Download

Download

Download

Download

Download

Download

Download

Download

Download

Download

Download

Download

Download

Download

Download

Download

Download

Download

Download

Download

Download

Download

Download
Tipp: Klicken Sie einzelne Fotos zum Vergrößern an!

Nach einem tollen musikalischen Auftakt, welcher von der Bläsergruppe des Gymnasiums Markneukirchen gestaltet wurde, berichteten der Schulleiter und die GTA-Koordinatorin der Scultetus-Oberschule aus Görlitz über die Entwicklung ihrer Ganztagsangebote. 

Danach stand der Vormittag im Zeichen der Wissenschaft. Zuerst stellte Prof. Dr. Ludwig Stecher von der Justus-Liebig-Universität in Gießen Ergebnisse der bundesweiten Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen vor. Dann gab es einen Vortrag von Wissenschaftlern der TU Dresden, welche unter der Leitung von Prof. Dr. Hans Gängler seit 2006 den Aufbau und die Entwicklung der sächsischen Ganztagsangebote begleiten. In Zukunft werden sie sich noch stärker dem Thema „Qualität“ widmen, auch darauf gab es einen Ausblick.

Am Nachmittag gab es in unterschiedlichen Formaten zu den unterschiedlichsten Themen einen regen Austausch mit Vertretern der Praxis. 

Marginalspalte

Weitere Informationen

© Sächsisches Staatsministerium für Kultus