1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Abschlüsse

So geht es weiter

Mit dem Zeugnis der Allgemeinen Hochschulreife (Abitur) erhalten die Schüler Zugang zu allen deutschen Hochschulen und Universitäten. Auch ein Auslandsstudium ist nun möglich.

Studien- und Berufswahl von Schulabgängern mit Hochschulreife in Sachsen 2012

2012 wurden von der TU Dresden im Auftrag des SMK zum neunten Mal die sächsischen Schülerinnen und Schüler nach ihren beabsichtigten weiteren Ausbildungs- und Berufswegen befragt. Ziel dieser Abiturientenstudie ist es, die Entscheidungsfindung der sächsischen Studienberechtigten zu ihren nachschulischen Bildungs- und Berufswegen ca. drei Monate vor dem Schulabschluss zu untersuchen. Die Studierneigung der Abiturientinnen und Abiturienten steht – wie in den vergangenen Erhebungen auch – im Zentrum dieser Untersuchung.

Aber auch Themen wie das Studium an der Berufsakademie und Fragen zur Finanzierung des Studiums finden Berücksichtigung. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Weiterentwicklung der gymnasialen Oberstufe, 2008 in Kraft getreten, deren Auswirkungen aus Sicht der Schülerinnen und Schüler seit 2010 in dieser Befragung eruiert werden können. Von weiterem Interesse sind die Entwicklungen und Tendenzen, die seit Beginn der Erhebungsreihe im Jahr 1996 auszumachen sind. Seit 2010 ist die Sächsische Abiturientenstudie so angelegt, dass nach zwei und nach vier Jahren Wiederholungsbefragungen möglich sind.

Marginalspalte

Bild: Themenillustration Gymnasium

Weitere Informationen

© Sächsisches Staatsministerium für Kultus