1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Weiterbilden

 

Weiterbilden

Eine der zentralen Programmperspektiven war die Qualifizierung der beteiligten Pädagogen/innen. Während der Programmlaufzeit wurden dazu vier anderthalbtägige Fortbildungen angeboten. In den Feldern: Kooperation, Darstellendes Spiel, Musik und Bildnerisches Gestalten bekamen die Teilnehmer/innen in einer fehlerfreundlichen Atmosphäre die Gelegenheit, praxisorientiert verschiedene Ansätze und Methoden der ästhetischen Bildung zu erleben. 

Ziele der Fortbildungen waren, Erzieher/innen und Lehrer/innen dafür zu qualifizieren, selbst Angebote kultureller Bildung anzubieten und verstärkt außerschulische Lernorte zu nutzen. Das Potential, das in der Auseinandersetzung mit Kunst und Kultur liegt, wurde so erfahr- und anwendbar. Die Erfahrungen, die während des Programmes gesammelt wurden, fließen nach Programmende in die Fortbildungsplanung für sächsische Erzieher/innen und Grundschullehrer/innen ein.

Die Fortbildungsthemen

  • Theatralität – Körper und Stimme agieren im Raum Sabine Lippold (Wiesbaden)
  • Lebendiges Lernen durch Musik, Bewegung und Sprache – Impulse der rhythmisch-musikalischen Erziehung von Vor- und Grundschulkindern Kerstin Kern (Heinrich Schütz Konservatorium Dresden)
  • Jeder ist musikalisch – Rhythmisch-musikalische Erziehung in der Grundschule Andreas Nordheim ( Zwickau – www.andreas-nordheim.de)
  • Neuland betreten - Workshop zum künstlerischen Arbeiten mit Vor- und Grundschulkindern Christiane Oppermann und Andrea v. Lüddinghausen (Hannover – www.mobilesatelier.info)
  • Färbergärten – Experimentieren mit Pflanzen und Pigmenten aus dem Garten Peter Reichenbach (Köln – www.sevengardens.eu)

Marginalspalte

Bild: Kultur(t)räume - Frühkindliche Bildung kreativ.

Material

Elementare Musikpädagogik

Zuckerkreide. Ästhetische Forschung in Kita und Grundschule

Workshop Neuland entdecken

© Sächsisches Staatsministerium für Kultus