1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

(1) Chemnitz

 

Meine Heimatstadt Chemnitz – Am Fuße des Erzgebirges

Die Heimatforscher ermittelten die Besonderheiten der Stadt Chemnitz und versuchten sich in traditionellen Techniken der Handwerkskunst des Erzgebirges. Während im ersten Programmjahr das Kindertheater im Vordergrund stand, lag der Fokus im zweiten Jahr auf der bildkünstlerischen Arbeit. Den inhaltlichen Rahmen gaben berühmte Persönlichkeiten der Stadt Chemnitz vor. So forschten die Kinder zu dem Chemnitzer Künstler Karl Schmidt-Rottluff, bevor sie selbst Pinsel und Stift in die Hand nahmen. Die Kultureinrichtung unterstützte die beteiligten Bildungseinrichtungen nicht nur bei der Umsetzung der kulturellen Praxis der Kinder, sondern organisierte gemeinsame künstlerische Weiterbildungen für die pädagogischen Fachkräfte sowie Exkursionen.

Die Elternmitwirkung war ein wichtiger Baustein im Projekt. Bei dem Format des „Familienkunstcamps“ wurden an Wochenenden Eltern der Vorschüler und Erstklässler in die Kultureinrichtung eingeladen, um gemeinsam mit den Kindern zu musizieren, zu malen und sich auszutauschen. Diese und ähnliche Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit Schule und Kita halfen dem Kulturzentrum dabei, sich im Stadtteil zu etablieren.

Marginalspalte

Bild: Kultur(t)räume - Frühkindliche Bildung kreativ.

Kontakt

Arthur e.V.

Grundschule Altendorf

Kindertagesstätte "Sonnenhaus"

© Sächsisches Staatsministerium für Kultus