1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Vorlesen mit Bilder- und Kinderbuch-Apps

Ein neuer Trend im Kinder- und Jugendbuchbereich zeichnet sich ab: interaktiveKinderbücher für den Tablet-PC oder das Smartphone. Was genau ist das?

Apps sind Anwendungsprogramme für Tablet-PCs oder Smartphones. Inzwischen gibt es auf dem Medienmarkt auch immer mehr Kinderbuch-Apps, die interaktive Module wie z.B. an und ausschaltbare Erzählstimme, Aufnahmefunktion, Bewegungs- und Spielelemente mit einer klassischen Geschichte verbinden.

Die Meinungen hierzu gehen stark auseinander – von Begeisterung bis zu rigoroser Verweigerung.


Die aktuelle Vorlesestudie der ZEIT, der Deutschen Bahn und der Stiftung Lesen widmet sich zukunftsorientiert dem rasant wachsenden Markt der Bilder- und Kinderbuch-Apps und greift damit eine aktuelle und bedeutsame Entwicklung auf. Die Untersuchung geht den Fragen nach,

  • welchen Stellenwert Smartphones, Tablets und E-Reader sowie die zugehörigen Kinderbuch-Apps, Enhanced E-Books etc. im familiären Vorlesealltag heute bereits haben.
  • wie die Wahrnehmung solcher Angebote durch Eltern – speziell durch Väter – und die damit verbundenen Einstellungen, Erwartungen und Befürchtungen sind.

Die Studie gibt Aufschluss darüber, wie stark Eltern durch digitale Bilder- und Kinderbuchangebote zum Vorlesen motiviert werden.

Die Ergebnisse der Studie stehen zum Download bereit (siehe rechte Spalte).

Marginalspalte

Bild: leseförderung

Weitere Informationen

In Kooperation mit:

Bild: Stiftung Lesen

© Sächsisches Staatsministerium für Kultus