1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Lesescouts: für Mittel- und Förderschulen

Das Projekt Lesescouts für Oberschulen und lernzielgleiche Förderschulen ist ein Gemeinschaftsprojekt des Kultusministeriums mit der Stiftung Lesen. Ziel ist es, die Lesebegeisterung von Schülern,  die als Lesescouts an der Schule aktiv sind, auf deren Mitschüler zu übertragen. Mitmachen können alle Schüler der 5. bis 10. Klassen. Mit kreativen Aktionen rund um Bücher motivieren die Lesescouts ihre Mitschüler/innen dazu, selbst einmal zu einem Buch zu greifen. Unterstützt werden sie dabei von ihren Lehrern.


Tipps und Anregungen erhalten sowohl Schüler als auch die Lehrkräfte in verschiedenen Workshops, u.a. zum Thema Rhetorik und Körpersprache. Seit 2013 gibt es zudem den Workshop „Digitale Medien“. Lesescouts werden im Umgang mit digitalen Medien geschult. Um das Gelernte auch anwenden zu können, erhalten sie die entsprechende Hardware (Tablet-PC), inklusive elektronischem Bücherpaket.

Seit Projektstart im Schuljahr 2006/07 sind in Sachsen insgesamt 1.100 Schüler an 113 Mittel- und Förderschulen ausgebildet bzw. geschult worden.

Marginalspalte

Bild: leseförderung

Weitere Informationen

In Kooperation mit:

Bild: Stiftung Lesen

Kontakt

Sarah Rickers

© Sächsisches Staatsministerium für Kultus