1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Unterstützung von regionalen Lösungsansätzen

Chancengleichheit für alle - Integration von Schülern verschiedener Förderschwerpunkte in der Oberschule

Beteiligte

  • Pestalozzi-Oberschule Wilkau-Haßlau, Schulstraße 27b, 08112 Wilkau-Haßlau
  • beratende Förderschulen für die jeweiligen Förderschwerpunkte
  • Eltern
  • Therapeuten, Heilpädagogen und weitere außerschulische Partner
  • Stadt Wilkau-Haßlau (Schulträger)
  • Landkreis Zwickau (örtlicher Träger der Sozialhilfe und der Jugendhilfe)

Kurzbeschreibung

An der Pestalozzi-Oberschule werden seit vielen Jahren erfolgreich Integrationsschüler verschiedener Förderschwerpunkte im Schulalltag betreut und ihnen individuelle Hilfestellung im Unterricht gegeben. Die Schule bietet für die Integration optimale räumliche und sächliche Bedingungen. Beispielsweise ist das Schulgebäude behindertengerecht ausgestattet, u. a. mit barrierefreien Zugängen, Gruppen- oder Betreuungszimmern, behindertengerechten Toiletten und Fahrstuhl. Individuell benötigte Hilfsmittel sowie eine heilpädagogische Betreuung sind vorhanden. Ein Schulsozialarbeiter ist kontinuierlich an der Schule tätig und es gibt einen Integrationsverantwortlichen.

Eine erfolgreiche individuelle Förderung setzt die Erarbeitung und Umsetzung eines Förderplans für jeden Integrationsschüler voraus. Diese Förderpläne sind regelmäßig zu evaluieren und die enthaltenen Maßnahmen für eine optimale Förderung anzupassen. Ergänzend dazu wird ein Informationsblatt für alle Lehrer erstellt, die den jeweiligen Integrationsschüler unterrichten. Darin sind die wichtigsten Informationen über die Art und Ausprägung der Behinderung und die unterstützenden Maßnahmen des Förderplans enthalten. Dieses sichert die adäquate Mitwirkung aller Lehrer. Die Integration wird in der Schulgemeinschaft als Normalität gelebt.

Weitere Voraussetzungen für eine erfolgreiche Integration sind Transparenz bei der Umsetzung der individuellen Förderung sowie das Zusammenwirken aller Beteiligten. Dieses erfolgt durch regelmäßige Elterngespräche sowie eine enge Zusammenarbeit zwischen Schulleiter, Beratungslehrer, Fachberatern, Lehrern, Eltern und Heilpädagogen.
Der Förderverein der Pestalozzi-Oberschule unterstützt die Integration, indem zum Beispiel Betreuungsangebote für die Schüler in den Ferien durch Beteiligung an Fahrkosten unterstützt werden.

Effekte

  • Die soziale Integration von Schülern mit Beeinträchtigungen ohne Ausgrenzung führt zu einer Steigerung der Lebensqualität und des Selbstwertgefühls.
  • Körperliche und andere Beeinträchtigungen werden kompensiert.
  • Alle Schüler der Schule entwickeln soziale Kompetenzen.
  • Durch die Integration werden gute Lernergebnisse gesichert und damit ein bestmöglicher Schulabschluss ermöglicht.

Tipps

  • Für eine erfolgreiche Integration sind das gute und planvolle Zusammenwirken aller an der Förderung der Schüler beteiligten Personen sowie Kontinuität in der Qualität des Angebotes, die die Personalressourcen einschließt, wesentliche Voraussetzungen. Nur dadurch kann die schulische Förderung optimal und effektiv erfolgen.

Link für weitere Informationen

Marginalspalte

Bild: Schmetterlinge

Kontakt

Sächsisches Staatsministerium für Kultus

Referat 41 „Integration, übergreifende Angelegenheiten der Abteilung“

© Sächsisches Staatsministerium für Kultus